Wochenfokus

Die AKB Green Hypothek baut auf die Zukunft

Die «blauen» und «grünen» Ressourcen prägen das Landschaftsbild unserer Region. Verbunden mit einer hervorragenden Infrastruktur machen sie die Lebensqualität aus. Seit jeher fördern wir darum ein Wachstum, das möglichst nicht aufs Konto der Umwelt geht − mit zukunftsorientierten Lösungen. So haben wir im Juni den AKB Green Bond lanciert, welcher die Refinanzierung unserer neuen AKB Green Hypotheken ermöglicht. Damit unterstützen wir energieeffizientes Bauen und Renovieren und fördern einen intakten Lebensraum für nachfolgende Generationen.

Wer seinen ökologischen Fussabdruck verkleinern will, muss den Hebel auch an den eigenen vier Wänden ansetzen: Denn Haushalte bilden trotz Fortschritten immer noch die zweitgrösste Gruppe der Energieverbraucher in der Schweiz. Dabei lässt sich dieser meist mit wenigen baulichen Massnahmen senken.

Wir sind überzeugt, dass sich jede Investition in die Energieeffizienz langfristig auszahlt. Sie verbessert den gesunden Wohnkomfort, reduziert die Stromrechnung und trägt zum Umweltschutz bei. Darum bieten wir für ressourcenschonende Bau− und Renovationsprojekte jetzt die AKB Green Hypothek an. Diese refinanziert sich über unseren Green Bond. Eine Win−win−win−Situation, denn Kreditnehmende und Investoren profitieren − genauso wie die Umwelt und die Gesellschaft.

Ökoeffizient bauen − nachhaltig Kosten senken
Mit der AKB Green Hypothek belohnen wir umweltbewusste Eigenheimbesitzer oder solche, die es werden wollen. Die Hypothek gewährt Zinsvergünstigungen zwischen 0,2 und 0,25 Prozent während der Laufzeit (wählbar zwischen 2 und 10 Jahren) − zusätzlich zu allfälligen Förderbeiträgen von Bund, Kanton und Gemeinde.

Was braucht es für die AKB Green Hypothek?
Alle Privatpersonen, die energieeffiziente Neubauten errichten oder erwerben, energetische Einzelmassnahmen an Immobilien umsetzen oder eine ökologische Gesamtsanierung realisieren, können diese Spezialhypothek beantragen. Die Vergabe erfolgt unabhängig von der Investitionssumme. Klare Kriterien entscheiden, inwieweit ein Projekt über die AKB Green Hypothek finanziert werden kann. Zwei Beispiele: Durch eine umfassende Gesamtsanierung wie die Dachisolation, Optimierung der Fassadendämmung, Ersatz aller Fenster und Erneuerung der Klimatechnik können Sie den vollständigen Kreditbedarf als Green Hypothek beantragen. Es ist aber genauso möglich, eine Einzelmassnahme wie der blosse Ersatz einer Ölheizung durch eine Luft−Wärmepumpe über eine AKB Green Hypothek zu finanzieren.

Hohe Massstäbe legen wir auch bei uns selbst an: Anders als viele Nachhaltigkeitsprodukte haben unsere Lösungen eine strenge externe Zertifizierung durchlaufen.

In den regionalen Umweltschutz investieren
Was macht den AKB Green Bond attraktiv? Anleger können damit gleichzeitig finanzielle und ökologische Ziele verfolgen. Denn die «grüne» Anleihe ist Teil eines Kreislaufs: Ihr Erlös fliesst in die Refinanzierung der AKB Green Hypothek. Das gibt die Gewissheit, dass man mit seinem Investment den Schadstoffausstoss in der Region verringert.

Von der Mittelverwendung bis zur Berichterstattung gelten strenge Richtlinien für die Green Bonds. Sie sind konform mit den internationalen Green Bond
Princi­ples (GBP). Deren Einhaltung gewährleistet ein interner Prüfungsprozess im 4-Auge-Prinzip. Wir informieren diesbezüglich regelmässig über die Verwendung und die erreichten Umweltauswirkungen.

Interessiert an einem umweltverträglichen Eigenheim? ­Gerne prüfen wir gemeinsam mit Ihnen, wie Sie von unserer AKB Green Hypothek profitieren können. Rufen Sie uns an: 062 835 77 77

Mehr zur AKB Green Hypothek erfahren Sie unter www.akb.ch/green.

Download zum Thema


Publiziert von: Aargauische Kantonalbank

Wir sind persönlich für Sie da