Erfolgreiche Lehrabschlüsse 2020

22 x erfolgreich - alle Lernenden der AKB schliessen ihre Ausbildung erfolgreich ab.

Die Aargauische Kantonalbank ist stolz auf ihre 22 Lernenden. Alle haben ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt erreichten 11 Diplomandinnen und Diplomanden eine Abschlussnote (Schule und Betrieb) von 5.0 oder mehr. 19 Lernende werden bei der AKB weiterbeschäftigt.

Die Aargauische Kantonalbank gratuliert ihren 22 Lernenden zum erfolgreichen Abschluss ihrer Berufslehre. Sie konnten vor einigen Tagen ihr eidgenössisches Fähigkeitszeugnis in Empfang nehmen - wenn auch die meisten von ihnen nicht persönlich aufgrund der strengen Hygiene- und Sicherheitsmassnahmen im Rahmen der Pandemie.

Der schulische Notenmittelwert beträgt 4.93 (mit Berufsmaturität) bzw. 4.37 (ohne Berufsmaturität). Der betriebliche Notenmittelwert liegt bei 5.14. Vier AKB-Lernende wurden in ihren Berufsfachschulen sogar mit einer eidg. Rangierung ausgezeichnet:

Lernende/r Berufsmaturität Region Abschlussnote
Sandro Holliger mit Berufsmaturität Region Aarau 5.8
Florian Maurer mit Berufsmaturität Mediamatiker 5.7
Rebekka Billeter mit Berufsmaturität Region Zofingen 5.5
Simon Schaller mit Berufsmaturität Region Aarau 5.3

Simon Freiburghaus, Leiter Berufliche Grundbildung, zeigt sich erfreut: «Es macht Spass, unsere Lernenden auf ihrem Weg zu begleiten. Die Ziellinie haben sie alle souverän erreicht. Die vielen herausragenden Leistungen sind ein tolles Versprechen für die Zukunft - für die motivierten Jugendlichen, aber auch für die AKB.»

Als Folge des Coronavirus und der Schutzmassnahmen des Bundesamts für Gesundheit entschied der Bundesrat, dieses Jahr auf die Abschlussprüfungen zu verzichten. Die AKB offerierte ihren Lernenden deshalb eine an die Standards des QV angelehnte Abschlussprüfung beim Bankberatungszentrum bbz zu absolvieren, um ihr Bankfachwissen unter Beweis zu stellen. Mittels eines breiten Angebots an internen Schulungen wurden die Lernenden zudem während der ganzen Lehrzeit bestmöglich auf den Berufsalltag vorbereitet.

Attraktive Zukunftsperspektiven

Die Nachwuchsförderung ist der AKB ein grosses Anliegen. So stellt sie ihren Absolventinnen und Absolventen, sofern Leistung und Verhalten während den drei Ausbildungsjahren einwandfrei sind, attraktive Weiterbeschäftigungsmöglichkeiten in Aussicht. Zudem beteiligt sich die Bank zeitlich und finanziell an Weiterbildungen oder einem Studium im Teilzeitpensum. Die AKB zeigt sich erfreut darüber, dass 19 Lernende per 1. August 2020 ins Angestelltenverhältnis übertreten.

Simon Freiburghaus ergänzt: «Wir investieren mit Begeisterung, Überzeugung und Erfolg in unsere jüngsten Talente und formen damit die AKB der Zukunft. Unser Direktionspräsident und ehemaliger Lernender, Dieter Widmer, ist das beste Beispiel dafür.»

Ausbildungsangebot 2021

Die Aargauische Kantonalbank ist die grösste Ausbilderbank des Kantons: Über 100 Praxisausbilderinnen und -ausbilder sowie 6 Lehrlingsverantwortliche engagieren sich mit viel Herzblut für die 66 Lernenden sowie 6 Praktikantinnen und Praktikanten.

Für 2021 bietet die AKB 21 KV-Ausbildungsplätze in den Regionen Aarau, Baden-Wettingen, Brugg, Rheinfelden, Wohlen und Zofingen an. Neu ist zudem die vierjährige Informatik-Lehre (Fachrichtung Applikationsentwicklung), die per August 2021 eingeführt wird. Die AKB ist damit bisher die einzige Bank, die diese Ausbildung anbietet. Drei Praktikumsstellen für den Bankeinstieg für Mittelschulabsolventinnen und -absolventen (BEM-Praktikum) runden das Ausbildungsangebot ab.

Bewerbungen für die drei Berufsprofile sind rechtzeitig an die jeweiligen Ansprechpersonen einzureichen. Weitere Informationen inkl. der Bewerbungsfristen sind auf der Website der Beruflichen Grundbildung zu finden:


Publiziert von: Aargauische Kantonalbank

Wir sind persönlich für Sie da