Neue Öffnungszeiten

Die AKB entwickelt das 2-Zonen-Konzept aufgrund der Erkenntnisse aus COVID-19 weiter.

Die Aargauische Kantonalbank (AKB) entwickelt das 2-Zonen-Konzept der interaktiven Geschäftsstellen aufgrund der Erkenntnisse aus COVID-19 weiter. Die neuen Öffnungszeiten gelten grundsätzlich ab dem 1. September 2020. Die AKB konzentriert sich mit diesem Schritt noch stärker auf die individuelle Beratung und schafft mehr Zeit für persönliche Gespräche.

Corona hat das Zahlungsverhalten stark verändert. Viele Kundinnen und Kunden erledigen ihre Bankgeschäfte über die elektronischen Kanäle und haben auf bargeldlosen Zahlungsverkehr umgestellt. Diese Entwicklung ist auch im Rückgang der klassischen Bargeldtransaktionen in den 32 Geschäftsstellen der Aargauischen Kantonalbank (AKB) spürbar geworden. Die AKB nutzt die Gelegenheit zur Weiterentwicklung des 2-Zonen-Konzepts und passt die Öffnungszeiten dauerhaft an:

  • Kundenzone: 9.00 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr
  • Cash Desk: 10.00 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis 16.00 Uhr

Einzelne Geschäftsstellen schliessen den Cash Desk zusätzlich an ausgewählten Nachmittagen. Die angepassten Öffnungszeiten sind per 1. September 2020 auf der AKB Website unter www.akb.ch/geschaeftsstellen abrufbar.

Umsetzung der neuen Öffnungszeiten

Für die bereits nach dem 2-Zonen-Konzept umgebauten Geschäftsstellen gelten die neuen Öffnungszeiten ab 1. September 2020. Die Niederlassungen Möhlin, Mutschellen, Sins und Rothrist stellen zum Zeitpunkt des diesjährig geplanten Umbaus um, bis dahin gelten die heutigen Öffnungszeiten. Die Geschäftsstellen, die nach 2020 umgebaut werden, bieten die angepassten Öffnungszeiten baldmöglichst an.

Mehr Zeit für Beratung von Kundinnen und Kunden

Die AKB konzentriert sich mit diesem Schritt noch stärker auf die individuelle Beratung und schafft mehr Zeit für persönliche Gespräche. Die Kundenberaterinnen und -berater vor Ort können die Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden gezielter evaluieren und passende Lösungen finden. «Unsere Kundinnen und Kunden erledigen ihre Bankgeschäfte zunehmend digital. Es stehen heute veränderte Technologien und Möglichkeiten zur Auswahl. Wir sind dafür verantwortlich, unserer Kundschaft die geeigneten Hilfsmittel zur Verfügung zu stellen und sie mit unseren Beratungen bestmöglich zu unterstützen», erläutert Dieter Widmer, Direktionspräsident der AKB.

Die Kundenberaterinnen und -berater stehen in der Kundenzone für Beratungsgespräche, Fragen zum Produktsortiment, Kontoeröffnungen, zur Unterstützung im Self-Service-Bereich und vieles mehr zur Verfügung. Auch grössere Bargeldtansaktionen können die Kundinnen und Kunden während den Öffnungszeiten des Cash Desks nach wie vor tätigen. Ein- und Auszahlungen in Schweizer Franken und Euro innerhalb der Tages- und Monatslimiten können im Self-Service-Bereich rund um die Uhr schnell und effizient abgewickelt werden. Der Zutritt zu den Schrankfächern ist während den geöffneten Kundenzonen möglich.


Publiziert von: Aargauische Kantonalbank

Wir sind persönlich für Sie da