20

Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht

17

Vorwort

Von ganzem Herzen

In der zweiten Ausgabe unserer Geschäftsberichte-Trilogie sind wir mit Herzblut unterwegs. Dies sowohl im wörtlichen wie im übertragenen Sinn. Die Reportage aus dem grössten Herzinfarktzentrum der Schweiz im Kantonsspital Aarau (KSA) schildert eindrücklich, wie ein Eingriff am Herzen dank der heutigen Spitzenmedizin im Wachzustand des Patienten durchgeführt werden kann. Im Interview mit der Politphilosophin Katja Gentinetta aus Lenzburg erfahren Sie, für welche Themen ihr Herz schlägt, und im Bericht über den Gnadenhof in Kaisten lesen Sie, für wen sich Menschen dort mit viel Herzblut einsetzen.

Kundinnen und Kunden im Zentrum

Bei der Aargauischen Kantonalbank sind rund 800 Mitarbeitende Tag für Tag im Einsatz. Die Intensität ihres Engagements ist nicht davon abhängig, ob sie im direkten Kundenkontakt stehen oder ob sie ihre Aufgaben «hinter den Kulissen» erfüllen. Bei allem, was wir tun, bei allem, was wir planen: Immer stehen unsere Kundinnen und Kunden im Zentrum. Sie bilden das Herzstück unseres Tuns und Handelns. Diese stringente Ausrichtung fassen wir unter dem Begriff «Kundenzentrierung» zusammen. Daneben verfolgen wir «Omnichanneling» als zweite strategische Stossrichtung. Unsere Kundinnen und Kunden können über integrierte Kanäle unser Lösungsangebot nutzen. Im Jahr 2017 haben wir die organisatorischen Voraussetzungen dafür geschaffen, damit wir uns in aller Konsequenz nach den Ansprüchen und Bedürfnissen unserer Kundinnen und Kunden richten können.

Organisation folgt Strategie

Am 15. Mai 2017 trat die neue Organisationsstruktur der AKB in Kraft. Angepasst an die Anforderungen aus Kundenzentrierung und Omnichanneling sowie zur Stärkung des Privat- und Firmenkundengeschäfts, umfasst sie neu die fünf Geschäftsbereiche: «Unternehmenssteuerung», Leitung Dr. Pascal Koradi, Direktionspräsident; «Privatkunden & Private Banking», Leitung René Chopard, Stv. Direktionspräsident; «Firmenkunden & Institutional Banking», Leitung Patrick Küng; «Kundenlösungen», Leitung Dieter Widmer; «Kredite, Finanzen & BI», Leitung Stefan Liebich.

Mit Patrick Küng wurde eine bestens ausgebildete und im KMU-Bereich äusserst erfahrene Person in die Geschäftsleitung der Aargauischen Kantonalbank berufen. Im Zuge der Umstrukturierung erfolgte der Austritt des früheren Bereichsleiters «Services & Logistik», Dr. Karsten Kunert, aus der Geschäftsleitung und aus der AKB. Für sein langjähriges Engagement für die AKB spricht ihm der Bankrat seinen Dank aus.

Der Bankrat und die Geschäftsleitung der Aargauischen Kantonalbank sind überzeugt, mit der strategischen und operativen Neuausrichtung der Organisation die Weichen für eine erfolgreiche Weiterentwicklung der Bank gestellt zu haben.

Erfolgreich unterwegs

Mit einem Jahresgewinn von 145,6 Millionen Franken knüpfen wir 2017 nahtlos an die guten Resultate der letzten Jahre an. Das über die letzten fünf Jahre höchste Wachstum bei den Kundengeldern betrug 1,0 Milliarde Franken. Wir werten dies als starken Vertrauensbeweis in die Sicherheit und Beständigkeit unserer Bank, aber auch als Zeichen dafür, dass es uns noch besser gelingt, für unsere Kundinnen und Kunden «einfach massgebend» zu sein. Unser erfolgreiches Wirken im Geschäftsjahr 2017 manifestierte sich auch beim kumulierten Kundenvolumen, bestehend aus den Ausleihungen, den Kundengeldern und den Depotbeständen. Es erhöhte sich um 3,0 Milliarden Franken auf insgesamt 49,2 Milliarden Franken.

Werte zählen

Die AKB ist eine attraktive Arbeitgeberin im Kanton Aargau und im angrenzenden Olten-Gösgen-Gäu. Dass bei uns nicht nur Zahlen zählen, zeigen unsere Mitarbeitendenumfragen, die wir jährlich durchführen. Die Gesamtzufriedenheit der Mitarbeitenden für das Jahr 2017 liegt bei 92 %. Wir pflegen und leben unsere Unternehmenskultur sehr bewusst. Unsere Zusammenarbeit orientiert sich an unseren definierten Grundwerten Vertrauen, Respekt, Verantwortung, Beweglichkeit und Offenheit.

Herzlichen Dank

Im Namen des Bankrates und der Geschäftsleitung der Aargauischen Kantonalbank danken wir unseren Kundinnen und Kunden, unseren Anspruchsgruppen aus Wirtschaft und Politik sowie unseren Geschäftspartnern für das Vertrauen, das sie uns im vergangenen Jahr entgegengebracht haben. Ein grosser Dank geht auch an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich Tag für Tag mit viel Herzblut dafür engagieren, dass die Aargauische Kantonalbank als erfolgreiche Bank, als attraktive Arbeitgeberin und schliesslich als massgebende Finanzpartnerin für ihre Kundinnen und Kunden wirken kann.

Unterschrift Dieter Egloff

Dieter Egloff
Bank­rats­präsident

Unterschrift Pascal Koradi

Dr. Pascal Koradi
Direktions­präsident

Es ist die Musik. Ich singe und tanze von ganzem Herzen.

Muriel Künzli, Lostorf

Unsere Vision

AKB – einfach massgebend. Als Partnerin unserer Kundinnen und Kunden bauen wir Brücken zwischen Problemstellung und Lösung, Bedürfnis und Befriedigung, Wunsch und Wirklichkeit. Wir überzeugen mit Kompetenz und kommunizieren mit unseren Partnern auf Augenhöhe. Die Aargauische Kantonalbank ist die massgebende Finanzdienstleisterin im Kanton Aargau und in der Region Olten-Gösgen-Gäu.

Der Geruch von frischer, noch warmer, an der Sonne getrockneter Wäsche!

Tanja Farziew, Rheinfelden

Unser Leitbild

Die AKB pflegt eine leistungsbezogene, erfolgs- und zugleich menschenorientierte Unternehmenskultur. Diese basiert auf definierten Grundwerten und Führungsgrundsätzen. Die Mitarbeitenden der AKB sind offen für gesellschaftliche Entwicklungen und neue Technologien; ihr Verhalten richten sie nach ethischen Grundsätzen. Damit schafft die AKB unter Berücksichtigung ihres gesetzlichen Leistungsauftrages einen langfristigen Mehrwert für ihre Kunden, Mitarbeitenden und für den ganzen Kanton Aargau.

Unsere vier Visionsbausteine

1. Wir begeistern unsere Kunden

Die Bedürfnisse und Zufriedenheit unserer Kunden stehen im Zentrum unseres Handelns. Wir sind zuverlässig und beraten individuell, kompetent und transparent. Unsere Produkte und Dienstleistungen sind überzeugend und schaffen nachhaltigen Nutzen. Wir betreuen unsere Kunden verantwortungsvoll und mit hoher Motivation.

2. Wir steigern den Unternehmenswert nachhaltig

Unsere Geschäftstätigkeiten richten wir nach betriebswirtschaftlichen Kriterien aus. Wir betreiben eine angemessene Risikopolitik und streben eine solide Eigenkapitalausstattung an. Darüber hinaus engagieren wir uns über unser Sponsoring für das gesellschaftliche, kulturelle und sportliche Leben im Kanton Aargau und in der angrenzenden Region Olten-Gösgen-Gäu.

3. Wir sind eine attraktive Arbeitgeberin

Unsere Unternehmenskultur pflegen wir sehr bewusst – sie orientiert sich an den fünf Grundwerten «Verantwortung», «Vertrauen», «Respekt», «Beweglichkeit» und «Offenheit» sowie den Führungsgrundsätzen, die eine fachliche und persönliche Weiterentwicklung unterstützen und aktiv fördern. Sichergestellt werden diese Kulturwerte über interne und externe Aus- und Weiterbildungen. Ausgezeichnete Anstellungsbedingungen und Chancengleichheit zählen zu unseren Stärken als Arbeitgeberin.

4. Unsere Prozesse sind einfach, schnell und zielführend

Die Bedeutung der digitalen Kanäle und die Erwartungen der Kundinnen und Kunden an die Verfügbarkeit von Bankdienstleistungen über sämtliche Kanäle nehmen rasch zu. Zusätzlich kann mit der Digitalisierung und Industrialisierung der Prozesse die Kundenbetreuung unterstützt und die Beratungszeit gesteigert werden.

Ich denke, der Umwelt zuliebe sollten wir uns von ganzem Herzen um unsere Fussabdrücke kümmern.

Stéphanie Kiser, Besenbüren

Neues Markenversprechen

Die Marke AKB ist eine starke Marke und damit ein wertvolles Gut unserer Bank. Sie steht seit über 100 Jahren für Vertrauen, Qualität und Verlässlichkeit. Die Pflege unserer Marke ist das Kernelement unserer Markenführung mit dem Ziel, die Positionierung und Attraktivität der AKB noch weiter zu verstärken. 2017 haben wir ein neues, ambitioniertes Markenversprechen geschaffen: «Am richtigen Ort». Es soll und darf gleichzeitig Assoziationen und Erwartungen wecken. Unsere Anspruchsgruppen sind mit ihren Bedürfnissen, Wünschen und Plänen bei der AKB genau richtig, jederzeit willkommen und bestens aufgehoben. Sie sind in allen Belangen am richtigen Ort!

Von ganzem Herzen Dokumentation

Wenn das Herz aus dem Takt gerät Dokumentation

Von ganzem Herzen Interview

Herz allein genügt nicht. Interview

Von ganzem Herzen Reportage

Ohne Liebe funktioniert das Zusammenleben nicht. Reportage

Kennzahlen

Bilanzsumme

27.0Mrd.


Das Bilanzwachstum der Aktivseite basiert hauptsächlich auf den Ausleihungen an Kunden.

Bilanzsumme

+ 6.8 %


2016

25.2 Mrd.

2017

27.0 Mrd.

Geschäftserfolg

189.9Mio.


Dieser Geschäftserfolg ist das drittbeste Ergebnis seit Bestehen der Bank.

Geschäftserfolg

- 2.7 %


2016

195.1 Mio.

2017

189.9 Mio.

Gewinnablieferung an Kanton

96.0Mio.


Diese Gewinnablieferung entspricht einer Payout-Ratio von 52.2 %.

Gewinnablieferung an Kanton

- 3.0 %


2016

99.0 Mio.

2017

96.0 Mio.

Cost-Income-Ratio

48.4%


Die Cost-Income-Ratio liegt deutlich unter dem vom Eigentümer langfristig festgelegten Maximum von 55 %.

Cost-Income-Ratio

+ 2.3


2016

46.1 %

2017

48.4 %

Download

Hier können Sie den Geschäftsbericht 2017 der Aargauischen Kantonalbank herunterladen.

AKB Website

Rating

Die renommierte Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat die Ratings für die Aargauische Kantonalbank in ihrer neuesten Analyse bestätigt. Nach wie vor werden somit das wirtschaftliche und das finanzmarktspezifische Risiko für Schweizer Banken in die zweitbeste Kategorie eingestuft. Das stand-alone-Rating der AKB (ohne die Garantie des Kanton Aargau) bleibt damit weiterhin auf A+. Zusammen mit der Staatsgarantie des Kantons Aargau ergibt sich konsequenterweise das finale, ausgezeichnete Rating AA+ für die Bonität der AKB.

Mit diesem Rating gehört die Aargauische Kantonalbank nach wie vor zu den bestbewerteten Banken weltweit. Standard & Poor's honoriert damit die starke Kapital- und Ertragsbasis, die hohe Liquidität, die adäquate Risikopositionierung sowie die Staatsgarantie. In ihrem neuesten Ratingbericht vom 13. September, welcher zum Jahresende 2017 bestätigt wurde, attestiert S&P der AKB weiterhin sowohl auf kurz- als auch auf langfristige Sicht eine erstklassige Kreditqualität. Der Outlook für das Rating der AKB steht unverändert auf «negative». Dies reflektiert lediglich die bereits erfolgte entsprechende Veränderung des Ratings des Kanton Aargau. Als Garantiegeber und Eigentümer der AKB hat eine Veränderung des Ratings des Kantons einen direkten Einfluss auf das Rating der AKB.

Rating: AA+

Ein nachhaltiges Produkte- und Dienstleistungsangebot ist eine Chance, welche die AKB nutzen sollte.

Hans-Ulrich Pfyffer, Bankrat und Leiter Prüfungs- und Risikoausschuss Aargauischen Kantonalbank

Nachhaltigkeits­bericht

Zahlen aus dem Aargau

51

Tagfalterarten (Schmetterlinge) sind im Kanton erfasst. Für Flugobjekte grösserer Art bietet der Aargau an insgesamt 5 Flughäfen Möglichkeiten zur Landung. Quellen: Kanton Aargau, BVU; Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL.

334

erfolgreiche Ausbildungsabschlüsse Fachfrau/-mann Gesundheit gab es 2017. Alleine durch Verkehrsunfälle wurden 1351 Personen verletzt. Quellen: OdA GS Aargau; Statistisches Jahrbuch 2017.

26

Menschen wurden im Jahr 2017 adoptiert. Wie viele Tiere weiss man nicht exakt, dafür die Anzahl der Tierheime: im Aargau sind es 7. Quellen: Kanton Aargau, DVI; Kanton Aargau DGSAVS.

41

mal wurde ein Neugeborenes auf den Namen Noah getauft. Somit ist Noah der beliebteste Männervorname im Kanton. Apropos Noah: Im Aargau sind insgesamt 2925 Schiffe erfasst. Quellen: Bundesamt für Statistik; Kanton Aargau DVI.

2

Aargauer Gemeinden haben ein Herz im Wappen: Gontenschwil und Scherz. Mit Herznach gibt es nur 1 Gemeinde, die das Herz im Namen trägt. Quelle: Wappenregister Gemeinden Aargau.

61 305

Hashtags #Aargau gibt es auf Instagram (Stand 31.12.17). Von wegen #: Sollten Sie einen neuen Gartenzaun benötigen, gäbe es dafür 30 Zaunbau-Firmen im Kanton. Quellen: instagram.com; local.ch.

3 312

Hochzeiten wurden 2017 gefeiert. Demgegenüber gab es aber auch 1294 Scheidungen. Quelle: Statistisches Jahrbuch 2017.

33

Vitaparcours führen durch den Aargau. Andererseits gibt es im Kanton 41 Kinosäle. Quellen: zurichvitaparcours.ch; cineman.ch.

2 844

Fahrten tätigte Nez Rouge 2017 im Aargau. Rebfläche gibt es im Kanton 348 ha. Quellen: nezrouge.ch, Statistisches Jahrbuch 2017.

8

Briefmarkenvereine gibt es im Kanton Aargau. An 165 Postfilialenhaben Philatelisten die Möglichkeit, die Sammlung durch Zukäufe zu erweitern. Quellen: Verband Schweizerischer Philatelisten-Vereine; post.ch.