Breadcrumbnavigation

Eigene Firma

Sie träumen davon, Ihre eigene Firma zu gründen? Oder haben Sie den Schritt bereits gewagt, sind aber nach wie vor auf der Suche nach finanziellen Mitteln? Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Selbständigkeit erfolgreich aufgleisen: Mit Informationen, Checklisten und speziellen Angeboten wie etwa einem Unternehmer-Lehrgang erhalten Sie von uns das nötige Rüstzeug, um Ihre Firma erfolgreich aufzubauen.

Firma gründen

Sie haben eine innovative Geschäftsidee und möchten Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung erfolgreich am Markt lancieren?
Als Partnerin der Start-Net GmbH unterstützen wir Existenzgründerinnen und -gründer beim Start der eigenen Firma.

Start-Net-Angebote

Gründungscoaching

Gründungsservice

Kursreihe «Ich mache mich selbstständig!»

Gründungscoaching

Sie suchen Unterstützung in allen Belangen der Geschäftsgründung und -vorbereitung? Innerhalb eines Gründungscoachings von Start-Net erarbeiten Sie unter professioneller Anleitung Ihren Business- und Finanzplan. Sie erhalten praxisnahe Tipps aus erster Hand, wie etwa zur Wahl der passenden Gesellschaftsform. Zudem bekommen Sie ein wertvolles Feedback zu Ihrer Business-Idee.

Gründungsservice

Sie benötigen Hilfe beim Aufbereiten sämtlicher Dokumente für Ihre Geschäftsgründung? Der Gründungsservice von Start-Net unterstützt Sie in allen gründungsrelevanten administrativen Belangen. Dadurch gewinnen Sie Zeit für den Aufbau Ihres Unternehmens.

Kursreihe «Ich mache mich selbstständig!»

Sie möchten alles Wichtige rund um das Thema Firmengründung erfahren? In den Kursen der Reihe «Ich mache mich selbstständig!» von Start-Net lernen Sie an zwölf Abenden von kompetenten Expertinnen und Experten, worauf es bei der Existenz-Gründung ankommt. Der Austausch mit anderen Existenzgründern hilft Ihnen zusätzlich beim erfolgreichen Start in die Selbständigkeit – denn hier knüpfen Sie bereits erste wertvolle Kontakte für Ihr Netzwerk.

Firma kaufen

Sie stehen an einem Punkt Ihrer Berufskarriere, an dem Sie sich gerne selbständig machen würden, ohne ein Unternehmen von Grund auf aufbauen zu müssen? Dann finden Sie jetzt eine Firma, die keinen Nachfolger findet und führen Sie das Unternehmen in eine erfolgreiche Zukunft.

Sie wollen eine bestehende Firma kaufen?


Mit unserem Partner companymarket.ch bieten wir Ihnen eine unabhängige Vermittlungsplattform für den Kauf eines Unternehmens.

Unternehmen finden

Businessplan erstellen

In einer immer komplexeren und schnelleren Wirtschaftswelt ist Flexibilität gefragt. Wer langfristig erfolgreich sein will, muss die Geschäftsmodelle laufend den veränderten Bedingungen anpassen. Deshalb ist es für Unternehmerinnen und Unternehmer wichtiger denn je, zukunftsorientiert zu planen. Der Businessplan ist dafür das ideale Instrument: Beim Erarbeiten des Businessplans denken Sie strukturiert über Ihr Vorhaben nach und durchleuchten es von allen Seiten. Dadurch erkennen Sie früh kritische Aspekte und können dafür Lösungen finden, bevor es zu Schwierigkeiten kommt.

Das bringt Ihnen ein Businessplan

Würden Sie beim Bau eines Hauses die Bauarbeiten beginnen lassen, ohne vorher einen Plan erstellt zu haben? Wohl kaum – denn das wäre fatal. Genauso verhält es sich bei der Gründung eines Unternehmens. Wer planlos startet, ist selten erfolgreich. Wer hingegen Aufbau sowie Betrieb der eigenen Firma im Detail plant, setzt sich früh mit Chancen und Risiken auseinander.

Mit einem Businessplan gehen Sie bei der Gründung Ihres Unternehmens strukturiert und effektiv vor. Indem Sie sich konkret überlegen, welche Ziele Sie mit welchen Mitteln erreichen wollen, decken Sie Wissenslücken auf und identifizieren Schwachstellen. Ein Businessplan legt Ihnen deutlich dar, ob Ihre Idee mach- und realisierbar ist. Und bewahrt Sie dadurch vor bösen Überraschungen.

Dann braucht es einen Businessplan

Grundsätzlich ist der Businessplan ein permanentes Planungs- und Führungsinstrument. Ihr Businessplan ist also nicht in Stein gemeisselt. Sondern entwickelt sich mit Ihnen und Ihrem Unternehmen weiter. Um langfristig erfolgreich zu sein, ist es wichtig, Ihren Businessplan an veränderte Situationen oder Bedürfnisse anzupassen. Aktualisieren Sie Ihren Businessplan zudem bei wichtigen Entwicklungsschritten wie etwa einem Eigentümerwechsel aufgrund einer Nachfolgeregelung, bei Reorganisationen, Restrukturierungen oder Sanierungen, vor einer Firmenübergabe oder bei der Sicherstellung von Finanzierungen. Durch das erneute strukturierte Überdenken der aktuellen Situation bewahrt Sie der Businessplan vor unüberlegten oder übereilten Schritten und Investitionen.

Welchen Zweck soll Ihr Businessplan erfüllen?

Unterscheiden Sie, ob Sie Ihren Businessplan als internes Planungs- und Führungsinstrument oder als externes Kommunikations- und Verhandlungsinstrument brauchen.

Sie benötigen Ihren Businessplan extern, weil Sie zum Beispiel Kapital beschaffen wollen? Dann lassen Sie sich beraten und erkundigen Sie sich, welche Informationen Ihre Kapitalgeber – insbesondere Ihre Bank – erwarten.

Intern

Extern

Intern

Wenn Sie Ihren Businessplan als Planungs- und Führungsinstrument verwenden, beinhaltet dieser folgende Themen:

  • Projektplanung/-entscheidung

  • Investitionen/Firmengründung

  • Produktplanung/-einführung

  • Nachfolgeregelung

  • Restrukturierung/Reorganisation

Extern

Brauchen Sie Ihren Businessplan als Kommunikations- und Verhandlungsinstrument, beinhaltet er folgende Themen:

  • Firmengründung

  • Gewinnung von Partnern

  • Fusion, Expansion, Sanierung

  • Kapitalsuche

  • Behördengänge

In sechs Schritten zum erfolgreichen Businessplan

Bevor Sie den Businessplan erstellen, machen Sie einen Projektplan. Darin zeigen Sie zielgerichtet auf, wer was bis wann macht.

Im Businessplan fassen Sie die wichtigsten Informationen zu Ihrem Unternehmen auf maximal 30 Seiten zusammen. Ein fundierter Businessplan setzt sich erst detailliert mit einzelnen Bereichen auseinander, bevor er diese schlussendlich zu einer sinnvollen Gesamt-Strategie zusammenführt.

Hierbei empfiehlt sich ein strukturiertes Vorgehen in sechs Schritten:

1. Schritt: Vorhaben

Den 1. Schritt haben Sie gedanklich bereits getan: Sie haben eine Idee und wollen diese in die Tat umsetzen. Beschreiben Sie Ihre Idee oder Ihr Vorhaben nun schriftlich im Detail.

2. Schritt: Vision und Strategie

Durchleuchten Sie Ihr Vorhaben kritisch, indem Sie Stärken, Schwächen, Gefahren und vor allem Chancen Ihres Vorhabens identifizieren. Formulieren Sie eine erfolgversprechende Vision und Strategie.

3. Schritt: Markt und Marketing

Untersuchen Sie den Markt, die Branche und die Konkurrenz im Detail. Bestimmen Sie die Zielgruppe, das Angebot, die Preise, Umsatz- und Gewinnziele, den Vertrieb sowie konkrete Marketing-Massnahmen.

4. Schritt: Führung und Organisation

Stellen Sie das Unternehmer-Team und die Schlüsselpersonen Ihres Vorhabens vor. Zeigen Sie, wie Ihr Unternehmen organisiert ist. Erläutern Sie die wichtigsten Prozesse. Legen Sie konkret dar, welche Mittel Sie wofür brauchen. Und beschreiben Sie die wichtigsten Meilensteine bei der Umsetzung.

5. Schritt: Finanzen und Risiken

Erstellen Sie einen Finanzplan für die nächsten drei bis fünf Jahre. Zeigen Sie darin auf, wie Sie Ihr Vorhaben über diese Zeit finanzieren wollen. Identifizieren Sie mögliche Risiken und legen Sie dar, wie Sie mit diesen umgehen.

6. Schritt: Businessplan ausformulieren

Sie haben in den ersten fünf Schritten alle nötigen Informationen gesammelt und die gewonnenen Erkenntnisse zusammengestellt. Jetzt können Sie diese zu einem Businessplan zusammenführen. Achten Sie darauf, dass Sie die einzelnen Teile logisch sinnvoll strukturieren und diese stilistisch zusammenpassen. Anschliessend können Sie Ihren Businessplan dem Kapitalgeber präsentieren oder ihn in Ihrem Unternehmen vorstellen.

Sie möchten ein Projekt realisieren und Ihr eigenes Unternehmen gründen?


In unserer Broschüre «Der Businessplan» zeigen wir Ihnen alle Schritte - inklusive Checklisten.

Jetzt herunterladen

Businessplan: Die sieben Stolpersteine

Der Weg zu einem durchdachten Businessplan kann manchmal holprig sein. Informieren Sie sich deshalb über die grössten Stolpersteine, bevor Sie damit beginnen:

1. Ihr Businessplan basiert auf unrealistischen Annahmen

Treffen Sie realistische Annahmen und belegen Sie diese stets mit Fakten. Arbeiten Sie zudem immer mit Szenarien - Worst Case, Expected Case, Best Case - um für verschiedene Entwicklungen gewappnet zu sein.

2. Ihr Businessplan ist nicht auf die Zielgruppe ausgerichtet

Businessplan und Präsentation müssen Ihre Zielgruppe ansprechen. Stimmen Sie diese deshalb bezüglich Sprache, Inhalt und Gewichtung der Kapitel auf die Zielgruppe ab.

3. Ihr Businessplan thematisiert keine Risiken

Kein Projekt ohne Risiko. Sie schaffen Vertrauen, indem Sie mögliche Risiken bewusst ansprechen und aufzeigen, wie Sie diesen begegnen wollen.

4. Ihr Businessplan enthält keine Marktinformationen

Selbst die innovativste Erfindung bringt ohne Abnehmer keinen Erfolg. Klären Sie deshalb potenzielle Absatzmärkte so gut wie möglich ab und zeigen Sie jeweils deren Potenzial auf.

5. Ihr Businessplan beinhaltet kein Marketingkonzept

Selbst ein gutes Produkt mit zahlreichen potenziellen Abnehmern müssen Sie gezielt bewerben. Beschreiben Sie im Businessplan die geplanten Massnahmen, wie Sie Ihr Produkt/Ihre Dienstleistung vertreiben und bewerben wollen.

6. Ihr Businessplan differenziert zu wenig

Was macht Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung aus? Warum sollte man genau Ihr Produkt kaufen oder Ihre Dienstleistung in Anspruch nehmen? Wer sich nicht positioniert, geht in der Masse unter. Beschreiben Sie im Businessplan die Einzigartigkeit oder innovative Kraft Ihres Produkts/Ihrer Dienstleistung.

7. Ihr Businessplan nimmt zu viel Zeit in Anspruch

Viele unterschätzen den Aufwand für das Erstellen eines Businessplans. Beginnen Sie unbedingt frühzeitig damit, um bereits zu Beginn Ihres Vorhabens Schwachstellen des Konzeptes erkennen zu können.

Startup finanzieren

Sie haben viel Zeit und Herzblut in Ihre Geschäftsidee investiert? Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung ist nun bereit für den Markt - aber es fehlt Ihnen an finanziellem Treibstoff? Wir helfen Ihnen gerne auf die Sprünge. Und unterstützen Sie mit Finanzierungslösungen, die zu Ihrer speziellen Situation passen.

Sie haben eine brillante Geschäftsidee, aber nicht das nötige Startkapital?


Mit dem AKB Startup-Fonds und unseren Partnern bieten wir Ihnen attraktive Finanzierungslösungen.

Jetzt mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Wir sind persönlich für Sie da