Überbrückungskredite bei Liquiditätsengpässen

Ab Donnerstag, 26. März 2020, startet die Soforthilfe des Bundes und der Banken.

Die Aargauische Kantonalbank erweitert ihre Überbrückungshilfe für Unternehmen mit Liquiditätsengpässen.

Ab Donnerstag, 26. März 2020, startet die Aargauische Kantonalbank (AKB) zusammen mit dem Bund und verschiedenen Banken ein Garantieprogramm im Umfang von CHF 20 Milliarden. Einzelunternehmen, Personengesellschaften oder juristische Personen, die aufgrund der Corona-Situation in finanzielle Engpässe geraten sind, erhalten mit diesem Programm rasch und unkompliziert Überbrückungskredite.

Dieter Widmer, Direktionspräsident AKB, ist froh, dass die Hilfe anläuft. «Wir haben alle notwendigen Massnahmen getroffen, um unsere Kundinnen und Kunden rasch und unbürokratisch zu unterstützen. Ganz wichtig ist es, dass alle Kreditsuchenden die Kreditvereinbarung unter covid19.easygov.swiss ausfüllen, diese ausdrucken, unterzeichnen und der AKB an die Mailadresse covid19-kredit@akb.ch zustellen. Ohne den unterzeichneten Kreditantrag des Bundes können wir nicht arbeiten.» Generell können Anträge für Soforthilfe bis zum 31. Juli 2020 eingereicht werden. Beträge bis zu CHF 500 000 werden sofort abgewickelt und zinsfrei (0.00 %) angeboten. Beträge über CHF 500 000 bedürfen eines zusätzlichen Kreditantrages und einer kurzen Kreditprüfung. Der Zinssatz beträgt 0.50 % p.a. Beide Kredite helfen, schnell und unkompliziert finanzielle Engpässe zu entlasten. Die AKB ist auch in dieser schwierigen Zeit eine verlässliche Partnerin für das lokale Firmenkundengeschäft.

Wer nicht unmittelbar finanzielle Hilfe benötigt, wird gebeten, seinen Antrag zu einem späteren Zeitpunkt einzureichen. Informationen zum Ablaufprozedere sind auf der AKB Website unter www.akb.ch/soforthilfe publiziert.

Wir bitten alle Kreditnehmenden ihre Gesuche, wenn immer möglich, per Mail einzureichen. Von einem Besuch der Geschäftsstellen wird aus Sicherheitsgründen abgeraten, der Postweg führt zudem zu längeren Wartezeiten.

Gleichzeitig dankt Dieter Widmer dem Kanton Aargau für die gute Zusammenarbeit und ergänzt: «Wir freuen uns, dass der Kanton zusammen mit den Banken ein zusätzliches Unterstützungsprogramm für den Kanton Aargau erarbeitet».


Publiziert von: Aargauische Kantonalbank

Wir sind persönlich für Sie da