Leitbild & Visionsbausteine

Wir machen den Unterschied.

Als nachhaltigste Bank im Aargau übernehmen wir Verantwortung für das, was wir tun und nicht tun. Wir denken weiter und gehen Veränderungen aktiv an. Dabei stehen unsere Kundinnen und Kunden im Zentrum unseres Handelns. Mit Kompetenz, Integrität und Empathie schaffen und pflegen wir vertrauensvolle Beziehungen zu unseren Kundinnen und Kunden sowie Partnerinnen und Partnern. Wir sind stolz, die Bank der Aargauerinnen und Aargauer zu sein.

AKB - nachhaltig. smart. persönlich.

Wir denken nachhaltig.

Das Vertrauen unserer Kundinnen und Kunden, sowie Partnerinnen und Partnern und der Öffentlichkeit ist das Resultat unseres Verhaltens. Ökologische und soziale Überlegungen sind ein wesentlicher Teil unserer unternehmerischen Entscheidungen. Wir sind in unserem Marktgebiet die attraktivste Arbeitgeberin in der Finanzbranche.

Wir agieren smart.

Wir räumen Komplexität für unsere Kundinnen und Kunden aus dem Weg. Wir begeistern mit einfachen digitalen Lösungen. Wir nutzen Innovationen intelligent, um unsere Prozesse schneller, sicherer und kostengünstiger zu machen.

Wir handeln persönlich.

Wir pflegen die persönliche Beziehung und sind nahe bei den Kundinnen und Kunden. Wir verstehen die Menschen dahinter - mit ihren individuellen Lebensstilen, Zielen und Bedürfnissen. Wir stellen den vertrauensvollen Umgang jeden Tag aufs Neue unter Beweis.

Interview mit Dieter Widmer & Dieter Egloff

Die Aargauische Kantonalbank stellt ihre Strategie 2021-2024 vor. Bankratspräsident Dieter Egloff und Direktionspräsident Dieter Widmer nehmen Stellung zu den Kernthemen.

In der aktuellen Strategieperiode 2016-2020 verfolgt die AKB die Vision «einfach massgebend». Inwiefern unterscheidet sich die Gesamtbankstrategie 2021-2024 von der bisherigen Strategie?

Dieter Egloff
Mit der neuen Strategie verfolgen wir drei strategische Stossrichtungen: Wir denken nachhaltig, agieren smart und handeln persönlich.
Künftig wollen wir den Nachhaltigkeitshemen im operativen Tagesgeschäft noch mehr Beachtung schenken. So fokussieren wir uns insbesondere auf den Ausbau und die Weiterentwicklung von nachhaltigen Produkten und Dienstleistungen. Wir berücksichtigen zudem ökologische und soziale Aspekte, von denen neben der Aargauer Bevölkerung auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter profitieren.

Dieter Widmer
Immer mehr Kundinnen und Kunden erledigen einen Grossteil ihrer Bankgeschäfte digital. Wir agieren smart und wollen mit einfachen, digitalen Lösungen begeistern. Wir nutzen Innovationen intelligent, um unsere Prozesse einfacher, schneller, sicherer und kostengünstiger zu machen. Die Digitalisierung weiter voranzutreiben bedeutet aber nicht, dass wir den persönlichen Kontakt vernachlässigen - im Gegenteil.

 

Ende November 2020 wird die Neue Aargauer Bank vollständig in den Mutterkonzern Credit Suisse integriert. Von den heute 30 NAB-Filialen im Aargau bleiben nur 12 bestehen. Hat diese Veränderung auf dem Bankenplatz Aargau die Strategie der AKB beeinflusst?

Dieter Egloff
Selbstverständlich haben wir uns auch gefragt, inwieweit sich die Ausgangslage durch die Integration der NAB in die Credit Suisse (Schweiz) AG verändert und ob dies einen relevanten Einfluss auf unsere Strategie hat. Das Verschwinden der Marke NAB und der Abbau der vielen Filialen werden indes unsere strategischen Stossrichtungen nicht tangieren. Im Gegenteil, es eröffnen sich Chancen. Die AKB legt bewusst sehr grossen Wert auf die persönliche Beratung ihrer Kundinnen und Kunden. In den Regionen, in denen ehemalige NAB-Geschäftsstellen schliessen, sehen wir uns im Vorteil. Unser Geschäftsstellennetz mit aktuell 32 Standorten bleibt bestehen und bietet unseren Kundinnen und Kunden - auch abseits der Zentren - die Möglichkeit für persönliche Beratungen.

 

Die Basellandschaftliche Kantonalbank tritt über das Fricktal in den Kanton Aargau vor. Ab Februar 2021 ist die Bank mit je einem Standort in Rheinfelden und in Frick präsent. Hat auch die AKB Pläne, über die Kantonsgrenzen zu expandieren?

Dieter Widmer
Mit Olten bewegen wir uns seit 21 Jahren im Kanton Solothurn, der allerdings seit 1995 keine Kantonalbank mehr hat. Wir fühlen uns mit unserem Marktgebiet verbunden und erachten das Potenzial als attraktiv, um uns weiter zu verbessern. Wir sind die einzige Bank im Kanton Aargau, in der Entscheidungen für den Aargau aus dem Aargau getroffen werden. Darauf sind wir stolz. Warum sollen wir nun expandieren?

 

Auf welche Kundinnen und Kunden fokussiert sich die AKB in der kommenden Strategieperiode besonders stark? Und weshalb?

Dieter Widmer
Die AKB ist die Bank aller Bewohnerinnen und Bewohner des Kantons Aargau sowie deren Unternehmen. Unsere Stellung als führende KMU-Bank wollen wir ausbauen. Bei den Privatpersonen tragen wir dem Konsumverhalten der jüngeren Generation Rechnung, indem Prozesse verschlankt und das digitale Angebot kundenorientiert ausgebaut werden.
Stetig an Bedeutung gewinnt die private Vorsorge. Die tiefen Zinsen und die erfreulich steigende Lebenserwartung wirken sich negativ auf die Umwandlungssätze der Pensionskassenguthaben aus und führen zu tieferen Renten. Die private Vorsorge gewinnt somit an Bedeutung und muss frühzeitig in Angriff genommen werden. Die AKB bietet erstklassige, umfassende Beratungen an und unterstützt mit massgeschneiderten Vorsorgelösungen.

Auf den Punkt gebracht

Das wünschen sich Kurt Weiss, Simi Wirz und Alexander Hasler (Walter Hasler AG) von der AKB.

Finanzielle Ziele bis 2024

Die AKB geht ambitioniert und bestens aufgestellt in die Zukunft. Unsere finanziellen Ziele bis Ende 2024 in Kürze:

Cost-Income-Ratio

50–55 %


Für die Zeitspanne von
2021–2024 streben wir eine Kosteneffizienz (Cost-Income-Ratio) von 50–55 % an.

Eigenkapitalrendite

6–7 %


Für die Zeitspanne von
2021–2024 streben wir eine Eigenkapitalrendite von 6–7 % an.

Kapitalquote

16–18 %


Die Kapitalquote soll 16–18 % betragen und die regulatorische Mindesthöhe von 12 % deutlich übersteigen.

Ausschüttung

90 Mio.


Die Ausschüttung soll bei mindestens 90 Mio. Franken pro Jahr liegen.

Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht 2019


Von Aargau bis Investition

Jetzt lesen

Das könnte Sie auch interessieren

Wir sind persönlich für Sie da

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen, die Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und Werbemassnahmen personalisieren zu können. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.