Als Kantonalbank leistet die AKB einen wesentlichen Beitrag für die Wirtschaft und Forschung des Kantons Aargau wie auch der Region Olten-Gösgen-Gäu. Mit einem ökonomischen, ökologischen und gesellschaftlich verantwortungsvollen Umgang bei der Kreditvergabe unterstützen wir die wirtschaftliche und soziale Entwicklung in unserem Marktgebiet und nutzen zusätzlich die sich bietenden Wachstumschancen. 

Nebst einem verantwortungsvollen Bankbetrieb und der umsichtigen Beratung unserer Kundinnen und Kunden engagieren wir uns stark auf regionaler Ebene für gesellschaftliche und soziale Projekte. Mit dem Ausbau von nachhaltigen Produkten wie der Green Hypothek und «Sorgloses Wohnen im Alter» haben wir attraktive Angebote lanciert. Des Weiteren haben wir 2021 das gesamte Anlagegeschäft auf ESG-Kriterien umgestellt und ausgerichtet. Neu unterstützen wir die Wirtschaft mit dem AKB Förderprogramm für Unternehmen. Dieses haben wir mit der Hochschule für Wirtschaft FHNW entwickelt. Mit einem strukturierten Beratungsansatz werden mittels Förderprogramm Unternehmen auf ihrem Weg in eine nachhaltige Zukunft unterstützt. 

 

 

Unsere Kriterien für die Kreditvergabe - und für eine nachhaltige Zukunft

Wenn die primäre Geschäftstätigkeit eines kreditnachsuchenden Unternehmens in einem Bereich angesiedelt ist, der unter der ESG-Optik eine gewisse Sensibilität aufweist, das heisst nicht erwünschte Auswirkungen auf die Gesellschaft oder die Umwelt haben kann, analysieren und beurteilen wir die Situation bezüglich ESG eingehender. Dabei berücksichtigen wir auch regionale Besonderheiten, Traditionen, kulturelle Aspekte sowie die Versorgungssicherheit.

Dazu gehören folgende Geschäftstätigkeiten:

  • Produktion von oder Handel mit alkoholischen Getränken (ausgenommen Bier, Wein und regionale Spezialitäten)
  • Produktion von oder Handel mit Tabakprodukten
  • Betreiben von Glücksspielen und Casinos
  • Produktion von oder Handel mit Waffen, Waffenzubehör und Munition
  • Betreiben von Kernkraftwerken und fossilen Kraftwerken


Wir überprüfen unsere Kreditvergabekriterien regelmässig unter Berücksichtigung politischer und gesellschaftlicher Entwicklungen. Die Anwendung der Kriterien erfolgt nur in Bezug auf die Wertschöpfung der Unternehmen (eigene Produktion, eigener Handel, eigene Dienstleistungen) und nicht der vor-/nachgelagerten Lieferkette (Zulieferer und Abnehmer). 

Die AKB vergibt keine Kredite, wenn ethische Werte sowie Grundsätze zum Schutz unserer Umwelt nicht eingehalten werden oder geltendes Recht verletzt wird.

 

Das Kreditvergabe-Modell

Die AKB prüft alle Kreditanträge anhand der oben genannten Kreditvergabekriterien. Erhält ein Unternehmen eines Bereichs sensibler Geschäftstätigkeiten einen positiven Kreditentscheid, kann die Kreditvergabe durch Absprache weiterer Massnahmen oder durch Anwendung eines erhöhten Zinses erfolgen. Der Deckungsbeitrag dieser Kreditvergaben, aktuell in der Höhe eines mittleren sechsstelligen Betrages, fliesst vollumfänglich in die Förderung nachhaltiger Aktivitäten im Marktgebiet und kommt so der Wirtschaft und Gesellschaft zugute. Im jährlichen Nachhaltigkeitsbericht legen wir über die Höhe dieser Mittel und deren Verwendung Rechenschaft ab.

akb nachhaltige kreditvergabe

Das könnte Sie auch interessieren

Wir sind persönlich für Sie da