Breadcrumbnavigation

e-Banking

Sind Sie gerne unabhängig? Mit unserem e-Banking erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte bequem zu Hause oder von unterwegs. Ohne Mehrkosten können Sie jederzeit auf Ihre Konten oder Ihr Depot zugreifen – immer und überall. Ihre persönlichen Bankdaten schützen wir mit mehrstufigen Sicherheitsvorkehrungen vor unerlaubtem Zugriff – damit e-Banking für Sie nicht nur komfortabel, sondern auch sicher ist. 

Was Ihnen unser e-Banking bietet

Konto-Informationen
Mit e-Banking haben Sie den Überblick: Sie können die aktuelle Vermögensübersicht, Kontosaldi oder Zahlungseingänge abfragen – jederzeit und überall. Den Durchblick verschaffen Ihnen die Anzeigen von Gut- und Lastschriften, Posten-Auszüge, Valutasaldo-Reihe oder Börsen-Abrechnungen mit sämtlichen Details. Mit unserem e-Versand gelangen Konto-Anzeigen auf elektronischem Weg schnell und sicher zu Ihnen.

Zahlungsverkehr
Mit e-Banking erledigen Sie Ihren Zahlungsverkehr unkompliziert und sicher: Sie erfassen oder bearbeiten In- und Ausland-Zahlungen (Einzel- und Dauer-Aufträge, Zahlungslisten, DTA-Filetransfers). Auch Bank-Überweisungen (in Schweizer Franken oder Fremdwährungen) und Konto-Überträge erledigen Sie mit e-Banking problemlos. Dank der «Scan&Pay»-Funktion scannen Sie Empfängerdaten ein – statt diese aufwendig abzutippen. Für weiteren Komfort sorgen Zahlungsvorlagen und -listen. Mit e-Rechnungen empfangen und bezahlen Sie Rechnungen sogar komplett elektronisch. 

Online-Börsenhandel (5trade)
Ob von zu Hause oder unterwegs mit Tablet und Smartphone – «5trade» macht den Handel mit Wertschriften spielend leicht. Sie fragen online Depot-Bestände ab, bewirtschaften Ihr Auftragsbuch und kaufen oder verkaufen Wertschriften (inklusive Stop-Buy- und Stopp-Loss-Aufträge). Für Ihren Durchblick sorgen Real-Time-Kurse der Schweizer Börsen sowie umfassende Research-Informationen wie Wirtschaftsnews, Titel-Ratings und Charts. 

Bank-Belege
Sie möchten unkompliziert im Bild sein? Dann erstellen Sie im e-Banking Konto-Auszüge mit oder ohne Details für den gewünschten Zeitraum. Zusätzlich erhalten Sie von uns Anzeigen und Auszüge wie Gut-/Lastschriften, Posten-Auszüge sowie Börsen-Abrechnungen mit sämtlichen Details als e-Versand im PDF-Format.

Diverse Funktionen
Was Ihnen unser e-Banking zusätzlich bietet: Sie können Ihr Passwort ändern, Mobile Banking aktivieren und deaktivieren sowie e-Banking sperren. Ausserdem können Sie uns via Ihre e-Banking-Mailbox unkompliziert Mitteilungen senden und Informationen von uns erhalten. Mit personalisierten Benachrichtigungen machen Sie Ihre Bankgeschäfte noch einfacher. 

Loginverfahren

Beim e-Banking-Log-in müssen Sie neben der Identifikationsnummer und dem Passwort noch einen weiteren Code eingeben – einen mTan oder einen Matrix-Code. Das schützt Sie noch besser vor unerlaubten Zugriffen.

mTan

Matrixkarte

mTan

Wir eröffnen jeden e-Banking-Vertrag standardmässig mit mTan. Die mobile Transaktionsnummer («mobile transaction number») erhalten Sie via SMS. Indem wir die Identifikation auf zwei Kommunikationskanäle aufteilen, erhöhen wir die Sicherheit. mTan ist für Sie kostenlos – auch im Ausland.

Wie funktioniert mTan? Beim Log-in ins e-Banking geben Sie Ihre Identifikationsnummer sowie Ihr Passwort ein. Danach erhalten Sie umgehend einen Code per SMS. Diesen persönlichen Code geben Sie im e-Banking ein – und können sogleich sämtliche e-Banking-Funktionen nutzen.

Matrixkarte

Die Matrix-Karte ist ein analoges Identifikationsmittel. Sie teilt die Identifikation auf zwei verschiedene Kanäle auf, um fremde Zugriffe auf Ihr e-Banking zu erschweren. Dieses Log-in-Verfahren eignet sich insbesondere für Firmenkunden mit mehreren e-Banking-Verträgen.

Wie funktioniert die Matrix-Karte? Beim Log-in ins e-Banking geben Sie Ihre Identifikationsnummer sowie Ihr Passwort ein. Mit «weiter» gelangen Sie zum zweiten Schritt des Log-ins: Sie werden aufgefordert, einen bestimmten Zusatzcode von der Matrix-Karte einzugeben. Auf Ihrer Karte finden Sie horizontal die Nummerierung 1 bis 10 und vertikal die Beschriftung A bis K. Beim Log-in werden Sie zum Beispiel aufgefordert, den Zusatzcode von Position C5 einzugeben. Sobald Sie diesen Code im Log-in eingegeben haben, können Sie sämtliche e-Banking-Funktionen nutzen.

Zubehör

CLX.PayPen II

CLX.PayMaker 4.0 Home

CLX.PayPen II

Sie haben genug vom mühsamen Eintippen endloser Zahlenreihen? Das können Sie sich jetzt sparen. Der CLX.PayPen II übernimmt die Erfassung der Einzahlungsscheine für Sie – schnell, sicher und fehlerfrei. 

Wie dieser Stift funktioniert? Fahren Sie mit einer einfachen Handbewegung über die Codierzeile – und schon werden sämtliche Zahlungsdaten direkt ins e-Banking oder in die Zahlungssoftware übertragen. Die Adressdaten des Begünstigten können Sie zudem bequem mit einem Tastenklick einlesen. Diesen zusätzlichen Komfort bietet Ihnen nur der CLX.PayPen II.

Mehr Informationen zum CLX.PayPen II finden Sie hier: shop.crealogix.com

CLX.PayMaker 4.0 Home

Sie mögen es komfortabel? Der CLX.PayMaker Home ist Ihr persönlicher Bankschalter: Dank ihm verwalten Sie Ihr e-Banking spielend leicht; egal, ob Sie einen Vertrag oder mehrere Verträge haben. Ihre Zahlungen erledigen Sie dann, wenn Sie Zeit haben – schnell und sicher. Die Benutzer-Oberfläche im Stil von MS Outlook macht die Arbeit damit unkompliziert. Der CLX.PayMaker Home ermöglicht Ihnen jederzeit den vollen Überblick über Konten, Konto-Stände, Zahlungen und Zahlungseingänge. Dank der integrierten Haushaltsplanung haben Sie Ihr Budget stets im Griff.

Der CLX.PayMaker 4.0 Home überzeugt in allen Punkten – er wird deshalb von Schweizer Banken und PostFinance empfohlen.

Mehr Informationen zum CLX.PayMaker 4.0 Home finden Sie hier: shop.crealogix.com

Sicherheit

Internet-Betrug nimmt zu. Immer wieder sind betrügerische E-Mails im Umlauf – sogenannte Phishing-Mails. Diese täuschen häufig Banken als Absender vor und fordern die Empfänger auf, einen Link zu einer gefälschten Seite aufzurufen. Diese Seite sieht dem e-Banking-Design der jeweiligen Bank zum Verwechseln ähnlich. Auf der gefälschten Seite werden Sie aufgefordert, sich zu identifizieren – mit Benutzernamen, Passwort und Zusatzcode/mTan-Code. So gelangen Betrüger in den Besitz Ihrer persönlichen Daten.

Klicken Sie solche Links auf keinen Fall an! Und geben Sie niemals Angaben wie Benutzername, Passwort oder Zusatzcode ein! Es besteht die Gefahr, dass Sie sich sogenannte Malware – also Computerviren – auf Ihr Gerät laden. Wir verschicken nie E-Mails, die Sie zur Eingabe von Legitimationsmitteln auffordern. Zudem verschicken wir niemals SMS, in denen Sie aufgefordert werden, eine App herunterzuladen oder einen Link anzuklicken. Auch in diesem Fall besteht die Gefahr, dass Viren Ihren Computer schädigen.

Wie Sie sich vor unerlaubtem Zugriff auf Ihre Daten schützen

Sie benutzen stets den aktuellsten Browser? Sie schützen Ihr e-Banking mit mTan oder der Matrix-Karte? Das ist ein guter Anfang – aber noch nicht genug.

Was Sie sonst noch tun können, um Ihre Daten zu schützen, erfahren Sie auf www.melani.admin.ch – einer Website des Bundes zum Schutz vor Risiken und Gefahren im Internet. Die wichtigsten Tipps darauf haben wir Ihnen schon einmal zusammengestellt:

Vorsicht beim Log-in

Sie möchten e-Banking nutzen? Dann loggen Sie sich immer über unsere Website (https://www.akb.ch) oder direkt über https://eb.akb.ch ein.

Sollten Sie jemals per E-Mail aufgefordert werden, sich über einen angegebenen Link oder eine andere Adresse anzumelden: Folgen Sie dieser Anweisung auf keinen Fall! Wir versenden niemals E-Mails, die Sie zur Eingabe von Benutzerdaten auffordern.

Als zusätzliche Sicherheit dient das gelbe Bügelschloss in Ihrem Browser-Fenster. Dieses Schloss finden Sie in der Statusleiste neben der Adresszeile Ihres Browsers. Mit einem Doppelklick auf das Schloss können Sie unser Sicherheitszertifikat überprüfen. Bevor Sie Ihre Legitimationsmittel (Identifikationsnummer, Passwort und Zusatzcode/mTan-Code) für das e-Banking eingeben, kontrollieren Sie bitte immer, ob das gelbe Bügelschloss in Ihrem Browserfenster vorhanden und geschlossen ist. 

Sicheres Passwort

Wenn Sie einen e-Banking-Vertrag mit uns abschliessen, bekommen Sie von uns ein Passwort. Ändern Sie dieses sofort, nachdem Sie es erhalten haben. Wählen Sie ein Passwort, das sich schwer erraten lässt. Persönliche Daten wie etwa Telefon- oder Autonummern, Geburtsdaten oder Namen Ihrer Familie sind ungeeignet. Am besten ist eine Kombination aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen.

Notieren oder speichern Sie Ihr Passwort niemals in Ihrem Computer. Geben Sie Ihr Passwort niemandem bekannt. Und verwenden Sie auch keine Software, die Teile der Autorisierung (Passwort, Zusatzcode) automatisch verwaltet. Um die Sicherheit langfristig zu erhalten, sollten Sie Ihr Passwort zudem regelmässig ändern.

Benutzen Sie beim Log-in einen mTan-Code? Weil Sie den mTan-Code per SMS erhalten, müssen Sie auch Ihr Mobil-Telefon vor unbefugtem Zugriff schützen. Verwenden Sie für den Zusatzcode noch die Matrix-Karte? Dann verwahren Sie diese an einem sicheren Ort.

e-Banking-Sitzung

Schliessen Sie alle anderen geöffneten Browser-Fenster, während Sie e-Banking nutzen. Wenn Sie damit fertig sind, verlassen Sie Ihre e-Banking-Session immer mit dem Button «abmelden». Das gewährleistet, dass die Session auf unserem Server richtig beendet wird. Löschen Sie nach einer e-Banking-Session die temporären Internet-Dateien. Das ist besonders wichtig, wenn Sie nicht von Ihrem eigenen Computer auf das e-Banking zugreifen.

Beachten Sie allfällige Hinweise oder Warnmeldungen Ihres Internet-Browsers. Schalten Sie diese nicht generell aus. Öffnen Sie nur E-Mails von Ihnen bekannten Personen und Unternehmen. Seien Sie besonders vorsichtig bei Datei-Anhängen (Attachments) und Links. 

Überprüfen Sie zu Ihrer Sicherheit regelmässig Ihre Konto-Bewegungen und pendenten Zahlungen. Melden Sie uns Unregelmässigkeiten umgehend.

Computer schützen

Damit Sie e-Banking sicher verwenden können, müssen Sie Ihr PC-System schützen: Aktualisieren Sie unbedingt regelmässig Ihr Betriebssystem und Ihren Browser (Service Packs, Updates, Bug-Fixes). Verwenden Sie einen aktuellen Viren-Schutz. Zusätzliche Sicherheit bietet Ihnen eine Firewall. Verwenden Sie nur lizenzierte Software von vertrauenswürdigen Quellen. Und sichern Sie Ihre Daten regelmässig auf einem externen Datenträger oder einer zusätzlichen Harddisk.

Direkt-Schnittstelle

Sie möchten die Finanzgeschäfte Ihrer Firma effizient und sicher erledigen? Dank unserer kostenlosen Direkt-Schnittstelle mit Multibank-Fähigkeit haben mittlere und grössere Unternehmen mehr Zeit für ihr Kerngeschäft.

Das sind Ihre Vorteile:

  • Weniger Aufwand
    Unsere Direkt-Schnittstelle verbindet Ihr e-Banking direkt mit Ihrer Zahlungssoftware. Durch die vereinfachten Prozesse sparen Sie Zeit.

  • Mehr Effizienz
    Dank unserer Direkt-Schnittstelle CantoConnect können Sie Konto-Beziehungen zu unserer Bank sowie zu vielen weiteren Instituten gleichzeitig bewirtschaften.

File-Transfer
Über unsere Direkt-Schnittstelle laufen DTA-Zahlungsdateien, BESR-Dateien (oranger Einzahlungsschein) sowie Konto-Auszüge.

Software
Die Bedienung unserer Direkt-Schnittstelle CantoConnect erfolgt über Software-Lösungen, die auf dem freien Markt erhältlich sind – wie zum Beispiel Abacus Electronic Banking, Mammut oder Office-Wings.

Was Sie mindestens brauchen, um CantoConnect zu nutzen: PC/Mac sowie Betriebssysteme gemäss den Anforderungen der Software-Hersteller.

Teilnahme-Erklärung
Mit Ihrer Teilnahme-Erklärung regeln wir die Zugriffsbestimmungen für Ihre Konto-Beziehungen. Nach Abschluss des Vertrags erhalten Sie von uns die notwendigen Autorisierungsdaten für CantoConnect in elektronischer Form auf CD.

Sie möchten die Teilnahme-Erklärung bestellen? Das machen Sie am besten direkt bei Ihrer Kundenbetreuerin/Ihrem Kundenbetreuer oder mithilfe dieser Mitteilung.

Softwarelieferanten

EB-Client
ABACUS Research AG
Rorschacherstrasse 170
9006 St. Gallen
+41 71 243 35 11
www.abacus.ch

Office Wings und PayMaker
CREALOGIX E-Payment AG
Bösch 83B
6331 Hünenberg
+41 784 55 55
shop.crealogix.com

Mammut
mammut soft computing ag
Postfach
5742 Kölliken
0848 80 28 48
www.mammut-soft.ch

Häufig gestellte Fragen

Was kostet CantoConnect?

Wir bieten Ihrem Unternehmen CantoConnect kostenlos an. Bitte beachten Sie jedoch die aktuellen Zahlungsverkehrskonditionen in unserem Prospekt AKB Firmenkunden - Preise und Konditionen.

Ich möchte weitere Konti an meinem bestehenden Direktschnittstellen-Zugang anhängen. Wie muss ich vorgehen?

Bitte senden Sie uns eine entsprechende Mitteilung. Wir schicken Ihnen daraufhin umgehend die gewünschten Verträge.

Bis wann muss ein DTA-File bei der Bank eintreffen, damit es noch am selben Arbeitstag bearbeitet wird?

Das DTA-File muss bis spätestens 11.00 Uhr bei uns eintreffen.

Kann ich ein DTA-File mit Zahlungen zulasten diverser Konti liefern?

Nein. Bitte stellen Sie sicher, dass pro Last-Konto jeweils ein separates File erstellt wird.

Kann ich via CantoConnect BESR-Daten herunterladen?

Ja, CantoConnect unterstützt diese Funktion.

e-Banking anfordern

e-Banking für Kontoinhaber

Sie möchten als Konto-Inhaberin oder Kontoinhaber Ihre eigenen Konten oder Depots im e-Banking verwalten? Dann füllen Sie bitte die Teilnahme-Erklärung aus und schicken uns diese unterschrieben. Innerhalb weniger Tage erhalten Sie die Zugangsdaten zu Ihrem e-Banking.

Teilnahme-Erklärung für Kontoinhaber


e-Banking für Bevollmächtigte

Sie möchten Ihre Konten und Depots im e-Banking durch Drittpersonen verwalten lassen? Dann füllen Sie bitte die Teilnahme-Erklärung aus und schicken Sie uns diese unterschrieben. Innerhalb weniger Tage erhalten Ihre Bevollmächtigten die Zugangsdaten zu Ihrem e-Banking.

Teilnahme-Erklärung für Bevollmächtigte


e-Banking für Firmenkunden

Besitzen Sie eine Firma und möchten Ihre Geschäftskonten im e-Banking verwalten? Oder haben Sie dazu bestimmte Mitarbeitende ausgewählt? Damit Sie zugreifen können, füllen Sie bitte die Teilnahme-Erklärung aus und schicken Sie uns diese unterschrieben. Innerhalb weniger Tage erhalten Sie und/oder Ihre Bevollmächtigten die Zugangsdaten zu Ihrem e-Banking.

Teilnahme-Erklärung für Firmenkunden

Hilfe & Support

Ich kann meine Belege mit meinem Belegleser nicht einlesen. Wie muss ich den Belegleser für die Verwendung mit dem AKB e-Banking einrichten?

Gehen Sie mit der rechten Maustaste unten rechts in der Task-Leiste auf das Symbol des Beleg-Lesers und klicken Sie auf "Einstellungen". Überprüfen Sie dann, ob in der Register-Lasche bei "Banking" die richtige Bank (AKB) ausgewählt ist. Versuchen Sie anschliessend erneut, die Belege im e-Banking einzuscannen (Menü "Zahlungen erfassen, Beleg-Leser").

Beim Starten des e-Banking erhalte ich die Meldung, meine Session sei abgelaufen. Ich muss mich dann nochmals anmelden. Warum?

Diese Fehler-Meldung erscheint, wenn die e-Banking-Startseite als Favorit gespeichert wird. Das e-Banking wertet diese Anfrage als „veraltete Session“ und lädt die Seite aus Sicherheitsgründen erneut. Wir empfehlen Ihnen deshalb, Ihr e-Banking immer über unsere Startseite https://www.akb.ch aufzurufen.

Wie kann ich den Browser-Cache löschen?

Auf der Webseite „e-Banking aber sicher“ (www.ebankingabersicher.ch) finden Sie unter "Merkblätter" Informationen, wie Sie den Browser-Cache löschen können.

Warum ist mein e-Banking Vertrag gesperrt?

Haben Sie versehentlich die Feststelltaste (Caps Lock) aktiviert, als Sie das Passwort eingegeben haben? Oder haben Sie den SMS-Code mehrfach angefordert? Ihr e-Banking-Vertrag wird aus Sicherheitsgründen gesperrt, wenn Sie das Passwort dreimal falsch eingegeben haben.

Wie melde ich mich richtig vom e-Banking ab?

Klicken Sie in der oberen Masken-Hälfte auf "Abmelden". Sie sind dann korrekt abgemeldet und werden auf unsere Startseite (https://www.akb.ch) weitergeleitet.

Ich kann auf meinem Mobil-Telefon die SMS-Codes der AKB nicht mehr empfangen. Was kann ich tun?

Schalten Sie Ihr Mobil-Telefon komplett aus und schalten Sie es nach einem kurzen Moment wieder ein. Anschliessend sollte die Übermittlung des SMS-Codes auf Ihr Mobil-Telefon wieder problemlos funktionieren.

Können Sie trotz dieser Massnahme weiterhin keine SMS-Codes von uns empfangen? Dann bestünde die Möglichkeit, dass Ihre SIM-Karte nicht mehr korrekt funktioniert. Klären Sie das bitte mit Ihrem Telefon-Anbieter ab und bestellen Sie gegebenenfalls eine neue SIM-Karte.

Muss ich jede Zahlung im e-Banking mittels SMS-Code bestätigen?

Eine Transaktionsbestätigung müssen Sie immer dann machen, wenn uns der Zahlungsempfänger nicht bekannt ist. Das genaue Regelwerk der Zahlungsbestätigung können wir aus Sicherheitsgründen nicht bekannt geben.

Kann ich die Zahlungsfreigabe mit SMS-Codes ausschalten?

Nein. Aus Sicherheitsgründen können Sie die Zahlungsfreigabe nicht ausschalten.

Ich arbeite mit der Zahlungserfassungs-Software "Paymaker". Muss ich zusätzlich etwas unternehmen?

Nein. Paymaker erkennt, wenn Sie auf mTAN/SMS-Code umgestellt haben und löst automatisch ein SMS aus, das Sie wie gewohnt beim LogIn/Paymaker eingeben können.

Wie kann ich eine neue Telefonnummer in meinem e-Banking Vertrag hinterlegen?

Eine neue Telefonnummer können Sie aus Sicherheitsgründen nur über die e-Banking-Helpline hinzufügen (062 835 77 99).

Wie kann ich den SMS-Dienst auf meinem Festnetz-Anschluss aktivieren?

Sie aktivieren den SMS-Dienst bei Ihrem Telefon-Anbieter, indem Sie erstmalig eine Kurzmitteilung (SMS) vom Festnetz-Anschluss auf ein Mobil-Telefon senden. Sollte dies nicht funktionieren, wenden Sie sich bitte an Ihren Anbieter.

Kann ich Börsen- oder Zahlungsaufträge via Mitteilung an die AKB übermitteln?

Nein, Sie können Börsen- und Zahlungsaufträge nicht via Mitteilungen an uns senden.

Wie lange ist der Handel bei der AKB geöffnet?

Unser Börsen-Handel ist an Bank-Werktagen von 07:30 Uhr bis 17:30 Uhr geöffnet.

Kann ich Leer-Verkäufe über das e-Banking tätigen?

Nein. Leer-Verkäufe sind nicht erlaubt. Sie dürfen nur Titel verkaufen, die auch im Wertschriften-Depot eingebucht sind. Dabei liegt es in Ihrem Verantwortungsbereich, den Status der getätigten Verkaufsaufträge im e-Banking unter "5trade, Handel, Auftragsbuch" zu überprüfen.

Habe ich im e-Banking die Möglichkeit, Stop-Loss-Orders zu erfassen?

Sie können in Ihrem e-Banking die Funktion Stop-Loss-Aufträge aktivieren. Bitte beachten Sie jedoch, dass getriggerte Börsen-Aufträge viel Börsen-Wissen verlangen.

Um diese Funktion zu aktivieren, klicken Sie im e-Banking auf "Einstellungen" und wählen Sie das Register "Grundeinstellungen". Markieren Sie die Option "Erweiterte Börsen-Aufträge". Nachdem Sie diese Einstellungen gespeichert haben, können Sie bei einem Börsen-Kauf oder -Verkauf in einer zusätzlichen Spalte den Trigger-Preis angeben.

Weshalb wurde mein Börsen-Auftrag über das falsche Konto abgerechnet?

Unter "Einstellung" definieren Sie ein Standard-Konto für Börsen-Aufträge. Sobald Sie einen Börsen-Auftrag erfassen, wird Ihnen automatisch das von Ihnen definierte Standard-Konto vorgeschlagen.

Möchten Sie ein Börsen-Geschäft ausnahmsweise über ein anderes Konto abwickeln? Dann ändern Sie Ihr Standard-Konto innerhalb des Menüs "Börsen-Kauf oder -Verkauf" (Dropdown-Menü).

Das könnte Sie auch interessieren

Wir sind persönlich für Sie da